Interreg-Kleinprojekt mit Wörgl

Ein Interreg-Kleinprojekt widmet sich der Frage, wie schon erprobte Komplementärwährungen (wie zB „Der Chiemgauer“, „Wörgler Freigeld“, I-Motion) und neue, internetbasierte Währungen (z. B. Kryptowährungen, Blockchain) positiv für eine nachhaltige, klimafreundliche Regionalentwicklung eingesetzt werden können.

Das Kleinprojekt wird getragen von der Stadt Wörgl und finanziert durch interreg.

Mehr zum Projekt findet sich auf der Seite der Projektträger.