REGIOS eG beteiligt sich an Wasserkraft

Nach der zunehmend erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der REGIOS eG, der Chiemgauer Regiogeld UG und den Stadtwerken Rosenheim bei der Vermarktung eines Ökostrom-Tarifs mit Wasserkraft aus der Region wird nun ein weiteres Zeichen gesetzt: Die REGIOS eG beteiligt sich mit knapp zehn Prozent an der Errichtung eines Wasserrades zur regionalen Stromerzeugung.

 

Zu diesem Zweck wurde die Priener Wasserrad UG gegründet. Die Priener Wasserrad UG ist eine Schwester der Priener Solargesellschaft, an der die REGIOS eG ebenfalls beteiligt ist. Die Priener Solargesellschaft wurde 2003 durch Herbert Langmann, Klaus Pasedag, Dr. Albert Pröbstl und Anton Stefanutti gegründet. Sie besteht aus ca. 150 Gesellschaftern, die überwiegend aus Prien und Umgebung kommen. Eine Besonderheit besteht darin, dass viele Gesellschafter ihre Einlage in der Chiemgauer Regionalwährung erbracht haben. Das Thema „regionale Energie“ wurde auf diese Weise geschickt mit dem Thema „regionales Geld“ kombiniert. Die Priener Wasserrad UG trägt das Projekt „Wasserrad“ und besteht aus 20 Gesellschaftern, die auch das Kapital für das Wasserrad aufbringen. Das Wasserrad hat eine maximale Leistung von 10 kW/h. Wir rechnen mit einer jährlichen Leistung von ca. 40.000 kW/h. Ab dem 1. Januar 2016 soll das Wasserrad Strom produzieren. Beide Gesellschaften, die Priener Solargesellschaft und die Priener Wasserrad UG, haben bis heute fast 800.000 Euro in Solarenergie und Wasserkraft investiert. Mit Solar- und Wasserkraft werden jährlich über 250.000 kWh Strom regional und ökologisch erzeugt. Dies entspricht dem jährlichen Strombedarf von ca. 50 Drei-Personen-Haushalten.

 

 

Hauptziel der Priener Solargesellschaft und der Priener Wasserrad UG ist die regionale, ökologische und nachhaltige Energiegewinnung. Dass wir mit unseren Initiativen die Marktanteile in der Stromproduktion nur marginal, ist uns bewusst. Wichtig ist uns zu demonstrieren und damit auch als Vorbild zu dienen, dass Initiative in unserer heutigen Gesellschaft durchaus Sinn macht. Und wenn viele solcher Initiativen entstehen, kann sich sehr wohl was bewegen, was der Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromproduktion mittlerweile zeigt. Der Standort des Wasserrades zwischen Waldorfkindergarten und Waldorfschule ist dafür mehr als ideal. Die Kinder sehen, wie aus Wasserkraft vor Ort Strom erzeugt und in der Schule selbst verbraucht wird. Am Dienstag, den 24. Nov. 2015 findet um 11.00 h die Einweihungsfeier statt, zu der alle Interessierten eingeladen sind.
Text: Herbert Langmann und Christian Gelleri

Mikrokreditvergabe 2015 gestartet

Im August 2015 startet die Neuauflage des Mikrokreditprogramms, das von den Bundesministerien für Arbeit und Soziales sowie Wirtschaft unterstützt wird. Anfragen an die Regios eG können ab sofort gestellt werden.

Generalversammlung 2015

Der Vorstand der REGIOS eG lädt sehr herzlich zur diesjährigen Generalversammlung ein.

Ort:  Priener Regionalmarkt, 1. Stock

Adresse:  Bernauer Str. 85, 83209 Prien am Chiemsee

Datum, Beginn: Donnerstag, 25. Juni 2015 um 19 Uhr

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Organisatorisches
2. Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 2014,
Vorlage der Jahresabschlüsse 2014,
Vorschlag über die Verwendung
3. Bericht des Aufsichtsrats über die Tätigkeit und über
die Prüfung des Jahresabschlusses 2014
4. Feststellung des Jahresabschlusses 2014 und
Beschlussfassung über die Verwendung
5. Beschlussfassung über die Entlastung
a) Vorstand
b) Aufsichtsrat
6. Zukunftsperspektiven der REGIOS
7. Aussprache

3 Millionen für Kleinunternehmer

Rosenheim. Die Mikrofinanzierung in der Region Südostbayern wurde seit dem Einstieg der Sozialgenossenschaft REGIOS eG in die Mikrofinanzierung im Jahr 2010 immer besser angenommen. Insgesamt wurden innerhalb von fünf Jahren bis Ende 2014 über 500 Mikrokredite gewährt. Das Kreditvolumen lag bei 3 Millionen Euro. Die Kreditsumme lag zwischen 1.000 und 20.000 Euro. Gut die Hälfte der Kreditnehmer sind weiblich. Viele Neugründungen konnten finanziert werden, für die es keine Bankfinanzierung gegeben hatte. Nachfragen kommen aus allen Branchen: Handwerk, Einzelhandel, Dienstleistungen, Gesundheit. Laut wissenschaftlichen Studien werden laut dem Deutschen Mikrofinanz Institut pro Mikrokredit durchschnittlich 1,5 Arbeitsplätze geschaffen. Eine Spezialität der Regios eG sind Kreditauszahlungen in Regionalgeld. Wer einen Mikrokredit in der Regionalwährung Chiemgauer aufgenommen hat, erhält am Ende der Laufzeit bei einwandfreier Abwicklung des Kredits einen Zinsbonus. Das Programms der Bundesregierung und der GLS-Bank endet zum 31.12.2014, so dass die REGIOS aktuell keine Kredite empfiehlt und die bestehenden Kreditnehmer bis Ende 2016 betreut.

Regionalgeld auf Planet Wissen

Regios-Vorstand Christian Gelleri und der Börsenexperte Dirk Müller (Mr. Dax) stellten sich in der Sendung von Planet Wissen der Frage „Warum das Geld die Welt regiert?“.

http://www.planet-wissen.de/sendungen/2014/09/25_Geld.jsp

Strom nun auch in Regionalgeld bezahlbar

Rosenheim. Der Chiemgauer Regionalwährung ist ein wichtiger Schritt bei der Bildung regionaler Kreisläufe gelungen. Regionaler Wasserkraftstrom kann ab sofort mit Regionalgeld bezahlt werden. Mehr Infos erhalten Sie auf der Webseite des Chiemgauer Regiogeldes.

Das Mitmachen ist übrigens ganz leicht. Man füllt einfach den Stromauftrag aus und meldet sich bei der Regios eG an (zum Verbraucherformular) und schon kann es losgehen.

Wenn Genossenschaften voneinander lernen

Am 9. August 2012 war der Vorstandsvorsitzende der REGIOS eG, Christian Gelleri, bei der Raiffeisenbank Wipptalbanken in Steinach am Brenner in Tirol eingeladen, um über das Chiemgauer Regiogeld zu referieren. Die Mitglieder zeigten sich beeindruckt über die Entwicklung und es folgte an den Tischen eine Diskussion, ob es auch im Wipp- und Stubaital eine Regionalwährung geben könnte. Nach der Bekanntgabe der soliden Geschäftsentwicklung der Raiffeisenbank, schlussfolgerte Gelleri, dass der genossenschaftliche Ansatz für die südeuropäischen Staaten als Modell dienen könnte. Regionalwährungen und eine Verstärkung der Bankentätigkeit durch demokratische bzw. genossenschaftlich organisierte Banken könnten dort zu einer Stabilisierung der Wirtschaftsentwicklung beitragen.

Generalversammlung 2013

Am 17. Oktober 2013 findet in Rosenheim die Generalversammlung der REGIOS eG statt.

Wir bitten wegen Essens- und Raumplanung um Anmeldung.

Ort: Landgasthof Happinger Hof, Happinger Str. 23-25, 83026 Rosenheim

Zeit: Donnerstag, 17.10.2013 um 19 Uhr

Tagesordnung:

1. Begrüßung der Mitglieder
2. Versammlungsleitung und Protokollführung
3. Beschluss der Tagesordnung
4. Bericht des Vorstands
5. Bericht des Aufsichtsrats
6. Genehmigung Jahresabschluss und Entlastung Vorstand und Aufsichtsrat
7. Turnusgemäße Wahl des Aufsichtsrats
8. Anträge, Sonstiges

Regionalatlas gestartet

Damit unsere Regiogeld-Unternehmer mit ihren Angeboten besser gefunden werden, gibt es neu den Regionalatlas.

Viel Spaß beim Stöbern…

5. Regiogeld-Kongress 3. – 5.5.2013

Vom 3. bis 5. Mai 2013 findet in Traunstein der 5. Regiogeld-Kongress statt mit vielen spannenden Beiträgen zum 10-jährigen Jubiläum des Chiemgauer, zu Entwicklungen in der Regiogeld-Szene in Deutschland und vieles mehr.
Chiemgauer-Kongress

Pages: 1 2 Next