Wenn Genossenschaften voneinander lernen

Am 9. August 2012 war der Vorstandsvorsitzende der REGIOS eG, Christian Gelleri, bei der Raiffeisenbank Wipptalbanken in Steinach am Brenner in Tirol eingeladen, um über das Chiemgauer Regiogeld zu referieren. Die Mitglieder zeigten sich beeindruckt über die Entwicklung und es folgte an den Tischen eine Diskussion, ob es auch im Wipp- und Stubaital eine Regionalwährung geben könnte. Nach der Bekanntgabe der soliden Geschäftsentwicklung der Raiffeisenbank, schlussfolgerte Gelleri, dass der genossenschaftliche Ansatz für die südeuropäischen Staaten als Modell dienen könnte. Regionalwährungen und eine Verstärkung der Bankentätigkeit durch demokratische bzw. genossenschaftlich organisierte Banken könnten dort zu einer Stabilisierung der Wirtschaftsentwicklung beitragen.

Generalversammlung 2013

Am 17. Oktober 2013 findet in Rosenheim die Generalversammlung der REGIOS eG statt.

Wir bitten wegen Essens- und Raumplanung um Anmeldung.

Ort: Landgasthof Happinger Hof, Happinger Str. 23-25, 83026 Rosenheim

Zeit: Donnerstag, 17.10.2013 um 19 Uhr

Tagesordnung:

1. Begrüßung der Mitglieder
2. Versammlungsleitung und Protokollführung
3. Beschluss der Tagesordnung
4. Bericht des Vorstands
5. Bericht des Aufsichtsrats
6. Genehmigung Jahresabschluss und Entlastung Vorstand und Aufsichtsrat
7. Turnusgemäße Wahl des Aufsichtsrats
8. Anträge, Sonstiges

Regionalatlas gestartet

Damit unsere Regiogeld-Unternehmer mit ihren Angeboten besser gefunden werden, gibt es neu den Regionalatlas.

Viel Spaß beim Stöbern…

5. Regiogeld-Kongress 3. – 5.5.2013

Vom 3. bis 5. Mai 2013 findet in Traunstein der 5. Regiogeld-Kongress statt mit vielen spannenden Beiträgen zum 10-jährigen Jubiläum des Chiemgauer, zu Entwicklungen in der Regiogeld-Szene in Deutschland und vieles mehr.
Chiemgauer-Kongress

275 Mikrokredite bis Ende 2011 gewährt

Landkreis Traunstein – “Regional Einkaufen – regional Schenken – regional Leihen”: So lauten die drei großen Ziele des Trägers der Regionalwährung Chiemgauer, aufgeschrieben und ausformuliert in einem vor sieben Jahren verfassten Leitbild. Gegründet im Rahmen eines Schülerprojektes der Freien Waldofschule Chiemgau in Prien, erreichte er rasch seine ersten beiden Ziele. Immer mehr Menschen kaufen regional ein, unterstützen einheimische Betriebe und damit auch soziale Zwecke.

2010 hat es das Chiemgauer-Team geschafft, gemeinsam mit dem Bundesarbeitsministerium und dem Bundeswirtschaftsministerium ein Mikrokredit-Programm für kleinste und kleine Unternehmen zu starten. Im Landkreis Traunstein bearbeitet die Regios eG, die Genossenschaft des Vereins Chiemgauer, Kreditanfragen. So wurden bis Ende letzten Jahres 275 Mikrokredite im Wert von 1,4 Millionen Euro an Unternehmer in der Region vergeben.

Das Mikrokreditangebot richtet sich auch an Freiberufler, Vereine und Nebenerwerbstätige. Es sind Laufzeiten von 18 bis 36 Monaten möglich und Kreditvolumen bis 20000 Euro. Um eine schnelle und einfache Kreditvergabe zu ermöglichen, wird zunächst mit kleinen Kreditsummen gestartet. Wird pünktlich zurückbezahlt, kann das Kreditlimit zügig gesteigert werden. Der Zinssatz beträgt 8,9 Prozent. Sondertilgungen sind jederzeit möglich. Wer früher Einnahmen hat, kann seinen Mikrokredit jederzeit ablösen. Eine Besonderheit ist der zinsfreie Chiemgauer-Kredit für Unternehmer, die beim Chiemgauer mitmachen.

Der ganze Artikel findet sich in der Ausgabe der Chiemgau-Zeitung vom 14. Juli 2012

 

Generalversammlung 2012

Kurzbericht:

Die Generalversammlung 2012 fand am 12. Juni 2012 statt. Der Jahresabschluss 2011 wurde mit einem positiven Betriebsergebnis präsentiert und der Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig entlastet. Diskutiert wurde die Strategie der Genossenschaft. Die Geschäftsbereiche Regiogeld und Mikrokredit wurden analysiert und Ziele für 2012 und 2013 formuliert. Im Jahr 2012 steht konsolidiertes Wachstum in Zusammenarbeit mit den Vertragspartnern im Vordergrund. Es standen keine Wahlen an, so dass die Vorstandschaft und der Aufsichtsrat personell unverändert geblieben ist.

Generalversammlung am 15.12.2011

Der Aufsichtsrat der Regios eG hat nach § 38 Abs. 2. Genossenschaftsgesetz
die Generalversammlung einberufen und lädt alle Mitglieder zur Teilnahme ein.

Die Generalversammlung findet am 15.12.2011 um 19.00 Uhr in
83026 Rosenheim, Landgasthof Happinger Hof, Gewölbesaal, Happinger
Straße 23-25, statt.

Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Beschluss über die Tagesordnung
3. Mitgliederbegehren
4. Bericht des Aufsichtsrates
5. Stellungnahme der Vorstände
6. Diskussion
7. Beschluss über die Abberufung von Vorstandsmitgliedern
8. Wahlen von Vorstandsmitgliedern
9. Beschluss über den Erwerb von Genussrechten
10. Beschluss über die Bereitstellung eines Budgets
zur Kostendeckung des Aufsichtsrates

 

Mit freundlichen Grüßen
Frank Jansky
Aufsichtsratsvorsitzender

******************************


Regios eG
Hechtseestr. 16, 83022 Rosenheim
Dienstleistungszentrum Rosenheim
Tel. 08031-8873546
Fax 08031-8873547
E-Mail: ue.soigernull@ecivres
Web: www.regios.eu

Medien berichten über Chiemgauer

Aktuell berichten zahlreiche Medien über die Regionalwährung Chiemgauer. Hier eine Auswahl:

Bayerisches Fernsehen vom 22.6.2011

National Geographic in der Juni-Ausgabe 2011

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16. Juni 2011

Generalversammlung 2011

Die Generalversammlung hat am 30. März stattgefunden.

Einen Bericht zur Versammlung finden Sie hier als PDF.

Einladungstext

Die REGIOS eG lädt alle Mitglieder REGIOS eG zur Generalversammlung am 30.3.2011 ein.

Adresse: Hechtseestr. 16, 83022 Rosenheim, Dienstleistungszentrum

Anmeldung ist erbeten unter ue.soigernull@ecivres oder Tel. 08031-8873546

Ablauf:

18 bis 19.30 Uhr: Büffet in drei Gängen und Getränken

19.30 bis 21.30 Uhr: Generalversammlung

Bisher stehen folgende Punkte auf der Tagesordnung:

  1. Geschäftsbericht für das Jahr 2010
  2. Entlastung des Vorstandes
  3. Beschluss über die Gewinnverwendung
  4. Vorstandswahlen
  5. Antrag »Satzungsänderung zur Differenzierung von Geschäftsanteilen und Kündigungsfristen«
  6. Antrag »Satzungsänderung zur Forderungsverrechnung von Genossenschaftsanteilen«
  7. Aussprache zu den Geschäftsfeldern »Regiogeld« sowie »Mikrokrediten« und über geplante bzw. mögliche Vorhaben

Weitere Anträge sind von Mitgliedern der REGIOS eG bis spätestens eine Woche vor der Generalversammlung dem Vorstand mitzuteilen.

Die Sozialgenossenschaft REGIOS eG ist der wirtschaftliche Träger des Chiemgauer. Die REGIOS eG stellt eine reibungslose Abwicklung des Zahlungsverkehrs sicher, sorgt für Infrastruktur und eine saubere Trennung zwischen Ehrenamt und professionell abzuwickelnden Tätigkeiten. Die REGIOS eG ist weiterhin Mikrofinanzinstitut.

Erfolgreiches 2010

Die REGIOS eG ist 2010 gut ins Mikrofinanzgeschäft eingestiegen. 126 Kredite mit einem Volumen von 486.500 Euro wurden vergeben.

Pages: 1 2 Next