11. Januar 2018 in Rosenheim: Geld, Gesundheit, Subsidiarität

Wann: am 11. Januar 2018 von 14 bis 17 Uhr

Wo? Duschl Ingenieure, Äußere Münchener Str. 130, 83026 Rosenheim

Gestaltungsmöglichkeiten für eine Zukunft, die wir wollen.

Beispiele aus Gesundheit – Wirtschaft – Geld.

Die Idee der Subsidiarität ist ein Schlüssel zu Freiheit und Gestaltung durch jeden Menschen. Für Ludwig Erhard war sie eine feste Basis und Bedingung für die Soziale Marktwirtschaft in Deutschland. In Zeiten globaler Turbulenzen möchten wir untersuchen, wo unmittelbare Möglichkeiten zum Gestalten liegen.

Wir schauen dazu auf 15 Jahre Regionalwährung „Der Chiemgauer“ und das Potenzial regionaler Zahlungssysteme. Wir schauen auf 20 Jahre SAMARITA und die Tragfähigkeit solcher Solidargemeinschaften im Gesundheitswesen, und wir schauen auf 46 Jahre DUSCHL Ingenieure und die Stabilität eines inhabergeführten Familienunternehmens, in dem Eigenverantwortung und Mitwirken aller Mitarbeiten den wesentliche Erfolgsfaktoren im Wandel sind.

Nach kurzen Impulsreferaten möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren:

– Welche Haltung befähigt uns zur Subsidiarität?

– Was begrenzt uns und wie gehen wir damit um?

– Was ist möglich, wenn wir initiativ werden?